Ambulante Blutdruckmessung

Die Langzeit-Blutdruckmessung oder 24-Stundenblutdruckmessung dient der Feststellung eines Bluthochdruckes oder der Therapieüberwachung.

Gesteuert durch einen kleinen, tragbaren Computer wird vergleichbar mit der konventionellen Blutdruckmessung alle 20 bis 30 Minuten der Blutdruck gemessen und über 24 Stunden aufgezeichnet.

Die statistische Auswertung liefert die bisher genauesten (Durchschnitts- ) Werte unter Alltagsbedingungen, also losgelöst von Stresssituationen, wie sie für viele Patienten z.B. ein Arztbesuch darstellt.

Die Langzeit-Blutdruckmessung ist erforderlich:

  • bei Verdacht auf Bluthochdruck
  • zur Beurteilung der Effektivität blutdrucksenkender Maßnahmen

Ihr Nutzen

Die Langzeit-Blutdruckmessung dient der frühzeitigen Ermittlung von Bluthochdruck und der rechtzeitigen Therapie. Ferner dient die Langzeit-Blutdruckmessung der Risikobeurteilung eines Schlaganfalls (Apoplex).