Periradikuläre Infiltrationstherapie

Die Infiltrationstherapie wird in unserer Praxis bei Ischias-Schmerzen sowie Bandscheiben-Problemen eingesetzt.

Am sitzenden Patienten erfolgt nach Reischauer die anatomische Orientierung für den Einstichspunkt. Beim Einführen der Nadel wird in der Regel ein Ausstrahlungsgefühl wie elektrischer Strom für einen kurzen Moment ausgelöst als Zeichen für die richtige Lage der Kanüle.

Dann erfolgt die Injektion von lokalem Betäubungsmittel und/oder Cortison.

Ihr Nutzen

Ihre Schmerzen und Beweglichkeit werden gebessert. Die Therapie hilft Ihnen, Ihre Gesundheit und körperliche Leistungsfähigkeit wiederzuerlangen.